Donnerstag, 26. September 2019

Dorffest in Reusrath

Am Samstag, den 28. September 2019 ist es wieder soweit. Auf dem Reusrather Platz findet ab 15:00 Uhr das jährliche Reusrather Dorffest statt!

Der Verein, der sich auf die Fahne geschrieben hat, neben den etablierten Vereinen ein weitere tragenden Säulen des gesellschaftlichen Lebens in Reusrath zu sein, lädt alle Reusratherinnen und Reusrather sowie darüber hinaus alle Interessierten zu einem geselligen Zusammensein ein und möchte an diesem Tag bestätigen, dass eine neues Fest etabliert ist und zur Tradition werden kann.
In dieser schnelllebigen Zeit, in der die zentralen Treffpunkte (Dorfkneipen) im schönen Reusrath verschwunden sind, hat sich schon im letzten Jahr bestätigt, dass ein weiteres jährliches Fest als Treffpunkt für Gespräche aller Art, ohne Werbung und große Bühne, in heimeliger Zeltatmosphäre besonderen Anklang findet.
Natürlich werden Kulinarisches und leckere Getränke nicht zu kurz kommen.

Auch hier geht der FUF1913 seit der Gründung spezielle Wege. Wir kredenzen hausgemachte Torten und Zwiebelkuchen, unseren Pfannengyros mit Tzatziki,  leckere Rindsbratwurst vom Grill. Alles von Lieferanten aus dem Dorf, dazu besondere Weine aus verschiedenen Regionen und Ländern.

Für die Kinder wird diesmal in Kooperation mit der  RCC Tanzgruppe verschiedenes zum Basteln und Schminken angeboten. Hauptattraktion wird eine beaufsichtigte Hüpfburg sein.

Für musikalische Untermalung ist gesorgt. Gute Stimmung bitte mitbringen!

Die Gründungsmitglieder des im Januar 2017 gegründeten Vereins haben beschlossen, neben dem Hauptzweck des Vereins, nämlich Unterstützung des SC Germania Reusrath, Aktivitäten zu entwickeln, die dazu dienen, mit unserem Verein zur Verstärkung der Integration und Teilhabe am gesellschaftlichen Vereinsleben von Reusrath und der Stadt Langenfeld aktiv beizutragen. Das Reusrather Dorffest bietet Anlass, über alle Anliegen der Bürger in Reusrath zu diskutieren und vor allem miteinander ein fröhliches, friedliches Fest für einen guten Zweck zu feiern.

Der Reinerlös dieser Veranstaltung kommt hauptsächlich den Abteilungen des SC Germania Reusrath zu Gute.

Wer sind wir? 


Freunde und Förderer des SC Germania Reusrath 1913 e.V.
Ein Verein für Alt- und Neubürger in Reusrath und fußballverrückte, ehemalige und aktive Kicker, für aktive Mitmacher und stille Förderer. Bei uns werden alte Erinnerungen aufgefrischt. Neue Bekanntschaften und Geschäftspartnerschaften entstehen.
Bereits zum zweiten Mal fand die Begleitung des sehr bekannten Reusrather Kartoffelfestes statt, welches jetzt mit dem Orga-Team juristisch in den FUF 1913 eingegliedert ist. Natürlich wirken die Mitglieder des FUF 1913 aktiv an dieser Veranstaltung mit. Der Erlös kommt zahlreichen gemeinnützigen Einrichtungen zu Gute. Die Übergabe der Spenden erfolgt auf dem traditionellen Reusrather Adventsmarkt.
Die Vereinsatzung wurde so geändert, dass neben dem Sport auch andere gemeinnützige Belange im Sinne der Tradition des Kartoffelfestes begünstigt werden und Spenden an viele Organisationen und Bedürftige möglich sind.
Der FUF1913 ist ein Verein für alle, die Spaß an gemeinsamen Projekten und Aufgaben haben. Ein Verein, der offen ist für neue Ideen, Kooperationen und Gemeinschaftsaktivitäten.

Mittwoch, 25. September 2019

„Orientalischer Tanz“ beim TSV

Unter dem Motto „Ich lade Euch ein mit mir zu tanzen“ startet beim Tanzsportverein Langenfeld e.V. am 24.09.2019 (dienstags von 18.30 bis 19.30 Uhr) eine neue Kurseinheit „Orientalischer Tanz“. In lockerer Atmosphäre kann der Zauber des orientalischen Tanzes entdeckt und erfahren werden.
Orientalischer Tanz, so sinnlich und alt wie die Liebe, schult Eigenwahrnehmung, Körperhaltung und Beweglichkeit. Zu alt, zu jung, zu unbeweglich – das gibt es bei diesem Tanz nicht!

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Unentschlossene können gerne in einer Schnupperstunde herausfinden, ob sie diese Bewegungsform näher kennenlernen möchten.

Ort: Mehrzweckraum der städtischen Turnhalle Gieslenberger Straße 51-53 in Langenfeld-Reusrath.

Weitere Informationen und Anmeldungen über die Kursleitung: Claudia Behmerburg, Tel. 02173-76123.


Unfallfluchten in Reusrath

Am Freitag, 20.09.2019, in der Zeit zwischen 09:45 Uhr bis 21:15 Uhr, kam es auf der Albert-Einstein-Straße im Stadtteil Reusrath zu einer Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden. Der Geschädigte hatte seinen grauen VW Golf am rechten Fahrbahnrand nahe der Zufahrt zum LVR-Gelände geparkt. Als er am Abend zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er fest, dass der linke Außenspiegel seines Wagens beschädigt worden war. Die Abdeckung des zerstörten Außenspiegels lag auf der Windschutzscheibe des Golfs. Der Sachschaden am VW liegt geschätzt bei wenigen hundert Euro. Der Schadensverursacher war geflüchtet.
 
Am Samstag, dem 21.09.2019, kam es in der Zeit von 13:50 Uhr bis 14:40 Uhr, auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Rheindorfer Straße, zu einer Verkehrsunfallflucht mit einer Sachschadenshöhe von mehreren hundert Euro. Der Geschädigte hatte seinen Pkw ordnungsgemäß in einer gekennzeichneten Parkfläche des dortigen Kundenparkplatzes abgestellt und anschließend die Geschäftsräume des Supermarktes aufgesucht. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er die Beschädigungen an der hinteren Stoßstange fest. Der Verursacher war ohne Schadensregulierung geflüchtet.

Dienstag, 24. September 2019

Verkauf eines Esstisches

Design-Esstisch aus der "Schöner Wohnen Collection 2018" (Modell: Pur S318. 1234 PG2) günstig abzugeben. Der Tisch wurde im April 2018 gekauft und kaum gebraucht. Unser Esszimmer ist für diesen Tisch zu klein.
Er hat die Maße von ca. 220 x 100 cm, ein Metall-Gestell schwarz matt und eine Platte Keramik Carrara.
Der Tisch kostete € 2.450,00 und kann für € 1.400,00 in Reusrath abgeholt werden.


Infos unter 02173-18481


Montag, 23. September 2019

Trödel im Gemeindehaus Reusrath

*Mädelsbörse am 27.09.2019*
FREITAG von 19-21 Uhr
Mit tollen Trödelständen, Musik, Tipps & Vorführungen, Sekt & Fingerfood.
maedels@kirche-langenfeld.de


*Kinderkleider & Spielzeugbörse*
SAMSTAG 28.09.2019 von 12.30-15 Uhr
Kaffee & Kuchen, Würstchen & Popcorn
Kinderkleidung von mini bis Gr. 164,
Spielzeug & alles rund ums Kind.
Bei trockenem Wetter dürfen die Kinder draussen ihr Spielzeug trödeln.
boerse@kirche-langenfeld.de


**ES GIBT NOCH FREIE TISCHE**

Infos per Mail.

Herbstfest mit Planungstagen bei FORTUNA in Reusrath am 27 und 28 September

Der Sommer hat uns dieses Jahr verwöhnt. Dennoch gibt es gute Gründe, ihn noch ein wenig zu verlängern. Mit einem modern gestalteten und energieeffizienten Wintergarten endet der Sommer später, und der nächste Frühling beginnt früher. Genießen Sie im sogenannten Altweiber-Sommer den Blick vom Wohnbereich in den herbstlich bunten Garten. 

Wintergärten liegen im Trend, und die Branche boomt. Möglicherweise sind dafür nicht nur die gemütlichen Spät-Sommerabende ein Grund. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen (Zinsniveau) begünstigen weitergehende nachhaltige Überlegungen. Denn, Wohnwintergärten, die baurechtlich geprüft sind und in ihrer Ausführung – u.a. mit einer Dreifachverglasung - der Energiesparverordnung entsprechen, gelten als zusätzliche Wohnfläche. Warum nicht mit einer klugen Investition den Wert der eigenen Immobile steigern?

Alle Fragen zu Terrassen, Wintergärten, Markisen, Rollläden und anderen Themen rund um ein schönes Zuhause können zum Herbstfest bei Fortuna-Wintergarten am 27. und 28. September 2019 beantwortet werden. Der Marktführer für Wintergärten und Terrassendächer im Rheinland, der im Frühjahr sein 25-jähriges Jubiläum feierte, wartet auf neugierige Besucher. Noch immer ist Fortuna ein Familienbetrieb, in dem drei Generationen der Familie Köhler mit ihrem Namen für Qualität, Fachkunde und Termintreue stehen. 38 Mitarbeiter, davon vier Handwerksmeister unterschiedlicher Gewerke, sorgen dafür, dass aus den Kundenträumen Realität wird.

Das Herbstfest 2019 mit kostenfreien Info-Vorträgen zu „Wintergärten/Sommergärten/Terrassendächer“ trägt bewusst den Zusatz „Planungstage“. Baurecht, Konstruktionsvarianten, Zuschussmöglichkeiten werden detailliert erläutert, Stichwort „Mehr wissen, besser planen“. Auf der 1000 qm großen Ausstellungsfläche locken an beiden Tagen Aktionen und besondere Angebote der Lieferanten und Hersteller. Nur ein Beispiel, die Neuauflage einer Haustür mit dem von der Polizei empfohlenen Sicherheitslevel RC 2 in 18 ! verschiedenen Designs für jede denkbare Fassade. Bei einer solchen Tür gibt es sogar stattliche Finanzhilfe, auch darüber informieren die Fortuna-Spezialisten.

Aus organisatorischen Gründen ist für die Fach-Vorträge eine Anmeldung erwünscht, gerne auch online unter www.Fortuna_Wintergarten.de oder in der Kundenzentrale unter 02173-18805.

Rundum das evangelische Gemeindehaus

Faszination Honigbiene

Marie Förster berichtet in diesem Vortrag von ihrem abwechslungsreichen Imkeralltag. Neben vielen wissenswerten Dingen über die Honigbiene (Wussten Sie beispielsweise, dass eine Biene für 1kg Honig sechsmal um die Erde fliegen muss?), kommen auch kurzweilige Kuriositäten und spannende wissenschaftliche Erkenntnisse nicht zu kurz. Die engagierte Imkerin bringt außerdem Licht in das Dunkel rund um das Thema „Bienensterben“ und gibt hilfreiche Praxistipps für Balkon, Terrasse und Garten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, um Anmeldung bis 16.09.2019 wird gebeten (anmeldung@kirche-leverkusen.de, Tel. 02174/8966 - 181)

Termin: Montag, 30.9.2019, 19:00-20:30 Uhr

Ort: Ev. Gemeindezentrum Langenfeld Reusrath, Trompeter Str. 42, 40764 Langenfeld

Kursleitung: Marie Förster, Imkerin

 

i-Punkt Senioren im Gemeindehaus in Reusrath

Wo gibt es Hilfe im Alter? Wer pflegt die alten Eltern? Wer pflegt den Haushalt, wer liefert Essen? Wer berät weiter? Wo gibt es angepasste Freizeit- und Bildungsangebote? Diese und 1000 andere Fragen können im Seniorenalter auftauchen. Auf Initiative der Stadt Langenfeld sind in mehreren Stadtteilen bereits Informations-Punkte für Senioren entstanden: z. B. im Dissmann-Haus oder im CBT-Haus. Der Reusrather i-Punkt Senioren ist seit September 2019  im evangelischen Gemeindehaus: sonntags 12.15-13.15 Uhr, 14täglich ungerade Woche montags 18.00-19.00 Uhr. Kontakt: i-punkt-senioren-reusrath@kirche-langenfeld.de

 

Eltern-Kind-Gruppen-Leitung auf Honorarbasis gesucht:

Sie verfügen über eine pädagogische Ausbildung oder haben bereits Erfahrungen in der Arbeit mit Eltern-Kind-Gruppen?

Sie sind begeisterungsfähig, selbständig und kreativ? Sie bringen gerne Ihre Ideen ein und arbeiten eigenverantwortlich?

Bei uns haben Sie die Unterstützung eines qualifizierten, freundlichen und engagierten Teams, Möglichkeiten zur Weiterbildung und zum Austausch in Fachgruppen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Sie:

Ev. Familien- und Erwachsenenbildungswerk

Auf dem Schulberg 8, 51399 Burscheid
Tel.: 02174 / 8966 181, Email: bildung@kirche-leverkusen.de

Evangelische Gemeinden suchen neue Leitungen

Interview mit Pfarrerin Annegret Duffe, stellvertretende Vorsitzende des Langenfelder Presbyteriums

Was macht Ihnen Spaß im Presbyterium?

Im Presbyterium organisieren wir die personelle und finanzielle Basis des praktischen Gemeindelebens. Mir macht alles Spaß, wenn kluge Leute zusammenarbeiten und durch ihre Einigkeit Gemeinde zukunftsfähig wird. Die Ideen, die Kraft und der Einsatz der ehrenamtlichen Presbyterinnen und Presbyter beeindrucken mich als Pfarrerin sehr. Eine erfahrene Presbyterin, die aus Altersgründen ausscheiden wird, sagte, wie sehr sie die  reichhaltigen Erfahrungen mit Menschen schätzt, die Herausforderung bei der Gremienarbeit, die Auseinandersetzung mit dem eigenen Glauben und das Miteinander.

Wie werden die Presbyteriumswahlen vorbereitet?

Gemeindemitglieder ab 18 Jahren, die sich für das Presbyteramt interessieren, müssen sich bis 26. September 2019 melden. Die Wahl ist erst am 1.März 2020. Bis dahin werden wir allen Wahlberechtigten Briefwahlunterlagen schicken und hoffen, dass sich viele mit ihrer Stimme beteiligen. Wenn Presbyterinnen und Presbyter wissen "da stehen viele Leute hinter mir", stärkt sie das  in dem nicht immer einfachen Dienst.

Welche Kompetenzen sollen Kandidaten mitbringen?

Das Presbyteramt ist das Richtige für Leute, denen die Gemeinde und ihre Entwicklung am Herzen liegen. Erfahrungen z.B. aus dem Berufsleben sind bei vielen Themen sehr hilfreich, ebenso gesunder Menschenverstand und die Bereitschaft, auch vermeintlich “dumme” Fragen zu stellen. In einer großen Gemeinde gibt es viele Sichtweisen und Interessen, auch gegensätzliche. Da ist oft auch Geduld gefragt, die Bereitschaft, sich in andere Sichtweisen hinein zu versetzten und Kontroversen auszuhalten.

Wie viel Zeit erfordert das Amt?

Neben den ca. monatlich stattfindenden Sitzungen ist auch Zeit für das Lesen von Sitzungsvorlagen und Protokollen einzuplanen. Jede Mitarbeit in einem weiteren Ausschuss oder in einer Beauftragung bringt weiteren Zeitaufwand mit sich.

Was sind die Herausforderungen der nächsten Zeit?

Viel Alltagsarbeit, aber auch Besonderheiten: Das neue Presbyterium wird sich auf die Neueröffnung der Johanneskirche vorbereiten. An der Stettiner Straße in der Stadtmitte bauen wir ja bis  2021 ein neues Gemeindezentrum, dessen Ausstattung und Gemeindearbeit das neue Presbyterium beraten wird. Durch absehbare Ruhestände sind auch wichtige Personalentscheidungen zu treffen. Wir werden uns weiterhin mit einer schwierigen Finanzsituation auseinandersetzen müssen.
Infos im Gemeindebüro, Hardt 23, Tel. 02173-92770, www.kirche-langenfeld.de

Mittwoch, 18. September 2019

Betrunken mit dem Rad unterwegs

Am Samstag (14. September 2019) meldeten aufmerksame Zeugen der Polizei einen Fahrradfahrer, der augenscheinlich stark alkoholisiert war und Ausfallerscheinungen in seiner Fahrweise erkennen ließ.

Gegen 01:15 Uhr befuhr der 55 Jahre alte Mann aus Leverkusen mit seinem Fahrrad die Opladener Straße in Richtung Langenfeld. Dabei fuhr er erkennbar in Schlangenlinien und kam immer wieder auf die Fahrspur des Gegenverkehrs. Aufgrund der unsicheren Fahrweise des 55-Jährigen, alarmierten Zeugen die Polizei, die den Leverkusener dann wenig später auf Höhe der Kölner Straße / Talstraße antrafen und aus dem Verkehr zogen.

Der Mann gab zu, dass er im Verlauf des Abends viel Alkohol konsumiert hatte. Darüber hinaus sei er auf dem Weg nach Hause gewesen, könne aber nicht genau sagen, in welche Richtung er gerade gefahren sei. Ein an Ort und Stelle freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von knapp 1,50 (0,67mg/l).

Der 55-Jährige musste sein Fahrrad noch vor Ort abstellen und verschließen. Danach wurde er, zwecks Blutprobe, zur Polizeiwache gebracht. Auf ihn wartet jetzt ein Strafverfahren.

Katze vermisst

Wir suchen unsere sehr liebe und freundliche Freigänger und Hofkatze in 40764 Langenfeld Reusrath/ Rothenbergerstraße. Wer hat sie gesehen und kann uns Tipps über ihren Aufenthaltsort geben?

Sie ist schon ein paar Wochen weg, keinerlei Hinweise oder Sichtungen:( Wir vermissen sie wirklich sehr und würden uns über jeden Hinweis freuen.

dina_26@web.de oder 0172 7288019

Faszination Honigbiene

Marie Förster berichtet in diesem Vortrag von ihrem abwechslungsreichen Imkerinnen-Alltag. Neben vielen wissenswerten Dingen über die Honigbiene  - dass beispielsweise eine Biene für 1 kg Honig sechsmal um die Erde fliegen muss - kommen auch kurzweilige Kuriositäten und spannende wissenschaftliche Erkenntnisse nicht zu kurz.

Die engagierte Imkerin bringt außerdem Licht in das Dunkel rund um das Thema „Bienensterben“ und gibt hilfreiche Praxistipps für Balkon, Terrasse und Garten.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.
 

Termin                  Montag, 30.9.2019, 19:00-20:30 Uhr

Ort                         Ev. Gemeindezentrum Langenfeld Reusrath, Trompeter Str. 42, 40764 Langenfeld

Kursleitung        Marie Förster, Imkerin

Anmeldung        Email: anmeldung@kirche-leverkusen.de, Tel. 02174/8966 – 181

Montag, 16. September 2019

Gallisches Fest

Ein familienfreundliches, "gallisches" Fest wird an der Martin-Luther-Kirche in Reusrath gefeiert. Es gibt viele Spiele für Kinder, bei denen Asterix und Obelix eine Rolle spielen, Hinkelsteine geworfen oder getragen werden. Es gibt Zaubertrank und andere Getränke, Speisen nach französischen Rezepturen und Deftiges vom Grill. Tanzgruppen, eine Jazz-Band und ein Gospelchor bieten ein abwechslungsreiches Programm. Der Erlös ist für den Erhalt des Evangelischen Gemeindehauses Reusrath.

Das Fest ist ein Beitrag zu dem Themenjahr "Bonjour la France! –  Willkommen Frankreich in Langenfeld".

Termin: Samstag, 21.09.2019, ab 16.00 Uhr

Ort: Evangelisches Gemeindehaus Reusrath, Trompeter Str. 42

Ökumenisches Sommergebet in Reusrath

Ein ökumenisches Sommergebet feiern Christinnen und Christen der St.Barbara- und der Martin-Luther-Kirche in Reusrath. "Salz der Erde" ist das Thema. Das Gebet ist am Donnerstag, 19.09.2019, 18.00 Uhr auf der Kirchenwüstung St.Barbara, Am Markt 10 (früher: Nähe Alte Post).

Ein ehrenamtliches Team mit Pfarrerin Annegret Duffe, Pfarrer Gerhard Trimborn und Pfarrer Christof Bleckmann bereiten Gebete, Ansprache, Lieder vor und laden anschließend zum Zusammenbleiben bei Getränken und Snacks ein.

Montag, 9. September 2019

Wir suchen SIE! SIE lieben BÜCHER?

Für unsere Kath. öffentliche Bücherei St. Barbara, suchen wir zur Verstärkung unseres Leitungsteams so bald wie möglich, interessierte Freiwillige auf ehrenamtlicher Basis!


Folgende Bereiche stehen zur Neu-Verteilung und -Aufteilung zur Verfügung:
 
  • Planung und Betreuung der BüchereimitarbeiterInnen
  • Organisation und Weiterentwicklung der Veranstaltungen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Finanzen und Medienverwaltung
Insgesamt sind 20-30 Wochenstunden aufzuteilen, die je nach Bereich zeitlich sehr flexibel gestaltet werden können.

Die bisherige Leitung steht in allen Bereichen mit Rat- und Tat zur Seite und wird auch zukünftig im Leitungsteam mitarbeiten.

Wichtig ist uns, dass Sie neben allen „normalen“ soft skills ein(e) gute(r) TeamPlayer(in) sind, der/ die mit Herzblut und Engagement mit anpackt!

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Engagementförderung (talente@kklangenfeld.de) oder melden Sie sich direkt in der Bücherei (koeb-st.barbara@kklangenfeld.de). Im November besteht die Möglichkeit an einer Fortbildung in Langenfeld teilzunehmen.

Themenabend in der Bücherei