Mittwoch, 18. September 2019

Betrunken mit dem Rad unterwegs

Am Samstag (14. September 2019) meldeten aufmerksame Zeugen der Polizei einen Fahrradfahrer, der augenscheinlich stark alkoholisiert war und Ausfallerscheinungen in seiner Fahrweise erkennen ließ.

Gegen 01:15 Uhr befuhr der 55 Jahre alte Mann aus Leverkusen mit seinem Fahrrad die Opladener Straße in Richtung Langenfeld. Dabei fuhr er erkennbar in Schlangenlinien und kam immer wieder auf die Fahrspur des Gegenverkehrs. Aufgrund der unsicheren Fahrweise des 55-Jährigen, alarmierten Zeugen die Polizei, die den Leverkusener dann wenig später auf Höhe der Kölner Straße / Talstraße antrafen und aus dem Verkehr zogen.

Der Mann gab zu, dass er im Verlauf des Abends viel Alkohol konsumiert hatte. Darüber hinaus sei er auf dem Weg nach Hause gewesen, könne aber nicht genau sagen, in welche Richtung er gerade gefahren sei. Ein an Ort und Stelle freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von knapp 1,50 (0,67mg/l).

Der 55-Jährige musste sein Fahrrad noch vor Ort abstellen und verschließen. Danach wurde er, zwecks Blutprobe, zur Polizeiwache gebracht. Auf ihn wartet jetzt ein Strafverfahren.

Katze vermisst

Wir suchen unsere sehr liebe und freundliche Freigänger und Hofkatze in 40764 Langenfeld Reusrath/ Rothenbergerstraße. Wer hat sie gesehen und kann uns Tipps über ihren Aufenthaltsort geben?

Sie ist schon ein paar Wochen weg, keinerlei Hinweise oder Sichtungen:( Wir vermissen sie wirklich sehr und würden uns über jeden Hinweis freuen.

dina_26@web.de oder 0172 7288019

Faszination Honigbiene

Marie Förster berichtet in diesem Vortrag von ihrem abwechslungsreichen Imkerinnen-Alltag. Neben vielen wissenswerten Dingen über die Honigbiene  - dass beispielsweise eine Biene für 1 kg Honig sechsmal um die Erde fliegen muss - kommen auch kurzweilige Kuriositäten und spannende wissenschaftliche Erkenntnisse nicht zu kurz.

Die engagierte Imkerin bringt außerdem Licht in das Dunkel rund um das Thema „Bienensterben“ und gibt hilfreiche Praxistipps für Balkon, Terrasse und Garten.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.
 

Termin                  Montag, 30.9.2019, 19:00-20:30 Uhr

Ort                         Ev. Gemeindezentrum Langenfeld Reusrath, Trompeter Str. 42, 40764 Langenfeld

Kursleitung        Marie Förster, Imkerin

Anmeldung        Email: anmeldung@kirche-leverkusen.de, Tel. 02174/8966 – 181

Montag, 16. September 2019

Gallisches Fest

Ein familienfreundliches, "gallisches" Fest wird an der Martin-Luther-Kirche in Reusrath gefeiert. Es gibt viele Spiele für Kinder, bei denen Asterix und Obelix eine Rolle spielen, Hinkelsteine geworfen oder getragen werden. Es gibt Zaubertrank und andere Getränke, Speisen nach französischen Rezepturen und Deftiges vom Grill. Tanzgruppen, eine Jazz-Band und ein Gospelchor bieten ein abwechslungsreiches Programm. Der Erlös ist für den Erhalt des Evangelischen Gemeindehauses Reusrath.

Das Fest ist ein Beitrag zu dem Themenjahr "Bonjour la France! –  Willkommen Frankreich in Langenfeld".

Termin: Samstag, 21.09.2019, ab 16.00 Uhr

Ort: Evangelisches Gemeindehaus Reusrath, Trompeter Str. 42

Ökumenisches Sommergebet in Reusrath

Ein ökumenisches Sommergebet feiern Christinnen und Christen der St.Barbara- und der Martin-Luther-Kirche in Reusrath. "Salz der Erde" ist das Thema. Das Gebet ist am Donnerstag, 19.09.2019, 18.00 Uhr auf der Kirchenwüstung St.Barbara, Am Markt 10 (früher: Nähe Alte Post).

Ein ehrenamtliches Team mit Pfarrerin Annegret Duffe, Pfarrer Gerhard Trimborn und Pfarrer Christof Bleckmann bereiten Gebete, Ansprache, Lieder vor und laden anschließend zum Zusammenbleiben bei Getränken und Snacks ein.

Montag, 9. September 2019

Wir suchen SIE! SIE lieben BÜCHER?

Für unsere Kath. öffentliche Bücherei St. Barbara, suchen wir zur Verstärkung unseres Leitungsteams so bald wie möglich, interessierte Freiwillige auf ehrenamtlicher Basis!


Folgende Bereiche stehen zur Neu-Verteilung und -Aufteilung zur Verfügung:
 
  • Planung und Betreuung der BüchereimitarbeiterInnen
  • Organisation und Weiterentwicklung der Veranstaltungen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Finanzen und Medienverwaltung
Insgesamt sind 20-30 Wochenstunden aufzuteilen, die je nach Bereich zeitlich sehr flexibel gestaltet werden können.

Die bisherige Leitung steht in allen Bereichen mit Rat- und Tat zur Seite und wird auch zukünftig im Leitungsteam mitarbeiten.

Wichtig ist uns, dass Sie neben allen „normalen“ soft skills ein(e) gute(r) TeamPlayer(in) sind, der/ die mit Herzblut und Engagement mit anpackt!

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Engagementförderung (talente@kklangenfeld.de) oder melden Sie sich direkt in der Bücherei (koeb-st.barbara@kklangenfeld.de). Im November besteht die Möglichkeit an einer Fortbildung in Langenfeld teilzunehmen.

Themenabend in der Bücherei


Freitag, 30. August 2019

Katze zugelaufen

Foto: Privat
Schreiben der Finderin:

"Am 29.08.2019 morgens ca. 6.00 Uhr kam eine “Glückskatze” zu mir (Langenfeld-Reusrath, Locher Weg), sehr abgemagert (man konnte jeden Wirbel durch ihr Fell hindurch spüren). Sie kam abends zur Fütterzeit ca. 19.00 Uhr wieder, am nächsten Morgen 30.08.2019 war sie wieder da um ca. 6.30 Uhr und hat gut gefressen.
 
 Sie hat weiße Beine, einen weißen Bauch, vom Kopf bis Schwanz ist sie schwarz-braun gemustert. Sie ist Menschen sehr zugetan, hat sich von mir streicheln und hochnehmen lassen und hat sich auf meinem Schoß nach dem Fressen gemütlich niedergelassen und beschmusen lassen; das hat sie offensichtlich sehr genossen, anscheinend auch lange vermisst.
Offensichtlich ist sie Freigängerin, möglicherweise weggelaufen oder hat sich verlaufen.
 
Ich habe sie heute morgen um ca. 8.30 Uhr dem Tierheim Hilden übergeben, damit sie gut versorgt ist. Ich war mir nicht sicher, ob sie weiterhin zu mir kommen würde, da ich selber zwei Katzen habe und es mit diesen beiden Spannungen gab.

Das kann unter Tel.Nr. 02103 / 54574 kontaktiert werden."

Mittwoch, 28. August 2019

Betrunken unterwegs

Am Montagmittag (26. August 2019) hat die Polizei in Langenfeld-Reusrath den erheblich betrunkenen Fahrer eines grauen KIA Sportage aus dem Verkehr gezogen.

Der Mann war gegen 12:45 Uhr in Reusrath über die Neustraße in Richtung Brunnenstraße gefahren. Dabei überholte der 40-Jährige verbotswidrig die Fahrerin eines Ford Focus, indem er links durch den Kreisverkehr abbog. Nur durch eine Vollbremsung konnte die 60-jährige Langenfelderin einen Zusammenstoß verhindern. Die Langenfelderin stellte den KIA-Fahrer daraufhin zur Rede. Dieser gab jedoch nur zur Antwort, sie solle doch die Polizei rufen, wenn Sie ein Problem mit ihm habe - was die Frau dann auch tat. So konnten die Beamten den Mann kurz darauf anhalten und kontrollieren.

Dabei stellte sich heraus, dass der Mann unter dem erheblichem Einfluss von Alkohol gestanden hatte. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille (1,04 mg/l). Der 40-Jährige gab an, die ganze Nacht über gefeiert und mehrere Flaschen Wodka getrunken zu haben. Noch am Montagmorgen habe er laut eigenen Angaben gegen 7 Uhr noch eine halbe Flasche Wodka zu sich genommen. Jetzt sei er gerade auf dem Weg zum Einkaufen gewesen.
 
Daraus wurde natürlich nichts: Seine Fahrt endete an Ort und Stelle. Die Beamten nahmen den Mann mit zur Wache, wo er eine Blutprobe abgeben musste. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Auf ihn wartet nun ein Strafverfahren.

Montag, 26. August 2019

i-Punkt Senioren im Gemeindehaus


Wer pflegt mich oder meine Eltern? Wer pflegt den Haushalt? Wer liefert Essen? Wo gibt es angepasste Freizeit- und Bildungsangebote? Wer berät weiter?

Diese und 1000 andere Fragen können im Alter auftauchen. Auf Initiative der Stadt Langenfeld sind in mehreren Stadtteilen bereits Informations-Punkte für Senioren entstanden.

Der Reusrather i-Punkt Senioren ist ab 1. September im evangelischen Gemeindehaus, Trompeter Str.42. Das ehrenamtliche Team freut sich auf Ihr Kommen!

Zu diesen Zeiten haben Gesprächspartner Zeit für Sie: 

sonntags 12:15 bis 13:15 Uhr

und 14-täglich montags in ungeraden Wochen von 18:00 bis 19:00 Uhr.

Die Kontaktaufnahme ist auch telefonisch (02173-149123) und über