Dienstag, 21. September 2021

Geselliger Nachmittag am 4.10. in Langenfeld Reusrath

Am 4.10.2021 um 14:30 ist es wieder soweit. Das Büchereiteam St. Barbara lädt wieder zum geselligen Nachmittag ein. 

Bekannte treffen, vielleicht auch mal neue Bekanntschaften machen, Käffchen trinken, ein Stück Kuchen oder eine der "legendären Waffeln essen, klönen, "Neuigkeiten" aus Reusrath austauschen, zusammen spielen .... einfach nur etwas Spaß haben
Noch nie da gewesen aber neugierig? Probieren Sie es aus, das Team freut sich über Jeden, der kommt.

Vielleicht können ja auch mal männliche Gäste begrüßt werden. So ein Stündchen Skat spielen wäre doch auch nicht schlecht oder 😀?

Das Büchereiteam wird Sie wie immer gerne mit Kaffee, Kaltgetränken, selbst gebackenem Kuchen und frischen Waffeln verwöhnen. Das Ganze ist für Sie natürlich wie immer eintrittsfrei (wobei sich das Sparschwein über etwas "Futter" freuen würde 😉).
 
Aus organisatorischen Gründen wird um Voranmeldung gebeten. Hierzu können Sie gerne eine eMail (koeb-st.barbara@kklangenfeld.de) senden oder sich telefonisch unter der Rufnummer 0172 / 8176028 einen Platz reservieren.

Das Büchereiteam freut sich darauf, Sie wieder in geselliger Runde im Pfarrheim an St. Barbara, Barbarastr. 31, 40764 Langenfeld-Reusrath begrüßen zu können.

 

Donnerstag, 9. September 2021

Lebensgefährliche Verletzungen bei Fahrradunfall

Am Dienstagabend (7. September 2021) ist eine 71 Jahre alte Frau aus Leverkusen bei einem Alleinunfall mit ihrem Fahrrad auf der Rheinstraße im Langenfelder Ortsteil Mehlbruch schwerstverletzt worden. Sie musste mit zunächst lebensgefährlichen Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Spezialkrankenhaus geflogen werden.

Nach dem aktuellen Ermittlungsstand war Folgendes geschehen:
Gegen 19:35 Uhr war die Frau gemeinsam mit ihrem Ehemann aus Richtung Neurath kommend über die Eisenbahnbrücke der Rheinstraße in Richtung Rheindorfer Straße gefahren. Dabei verlor die 71-Jährige am Ende der stark abschüssigen Überführung auf dem an dieser Stelle erheblich versandeten Fuß- und Radweg die Kontrolle über ihr Fahrrad und stürzte zu Boden.

Obwohl die Frau einen Fahrradhelm trug, wurde sie schwer am Kopf verletzt und verlor das Bewusstsein. Der Ehemann der Frau alarmierte umgehend einen Rettungswagen, dessen Besatzung einen Rettungshubschrauber zur Verstärkung anforderte. Dieser brachte die Frau mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Spezialklinik. Inzwischen soll sich der Zustand der Leverkusenerin jedoch glücklicherweise wieder stabilisiert haben. Sie verbleibt jedoch weiter schwerstverletzt zur stationären Behandlung im Krankenhaus.

Die Rheindorfer Straße sowie die Rheinstraße waren zur Dauer der Unfallaufnahme sowie zur Landung und zum Start des Rettungshubschraubers im Bereich der Unfallstelle für etwa eineinhalb Stunden gesperrt.

 

Dienstag, 7. September 2021

Infostand mit Dr. Klaus Wiener

Im Rahmen des Bundestagswahlkampfes laden die Christdemokraten aus dem südlichsten Stadtteil Langenfelds alle interessierten Bürgerinnen und Bürger dazu ein, den Bundestagskandidaten für den Wahlkreis 104 Mettmann I, Dr. Klaus Wiener, kennenzulernen und mit ihm ins Gespräch zu kommen.

 Hierzu sind die Mitglieder des Ortsverbandes aus Reusrath zusammen mit dem Kandidaten Dr. Klaus Wiener am Dienstag, 14.09.2021 in der Zeit von 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr an dem CDU-Infostand auf dem Reusrather Platz anzutreffen.

Der CDU-Bundestagskandidat aus dem Südkreis freut sich darauf, mit den Bürgerinnen und Bürgern das persönliche Gespräch zu führen und mit ihnen auch Anregungen und Ideen auszutauschen. Die geltenden Abstands- und Hygieneregeln sind selbstverständlich einzuhalten. 
 

Montag, 6. September 2021

An der Ampel beklaut

 

Am Freitag, den 03.09.2021, gegen 17:00 Uhr, befuhr ein 61-Jähriger aus Norddeutschland in seinem offenen Cabrio die Kölner Straße in Langenfeld in Fahrtrichtung Düsseldorf. Während einer Rotlichtphase an der Lichtzeichenanlage Kölner Straße /Robert-Koch-Straße trat eine männliche Person auf die Straße und riss dem, verkehrsbedingt haltenden, Geschädigten seine Armbanduhr, mit einem Wert im mittleren fünfstelligen Bereich, vom Handgelenk. Der Tatverdächtige flüchtete fußläufig die Kölner Straße entlang in Richtung Leverkusen.

Der Geschädigte Kraftfahrzeugführer versuchte dem Tatverdächtigen hinterher zu laufen, verlor diesen jedoch nach einiger Zeit aus den Augen. Zeugen berichteten in diesem Zusammenhang übereinstimmend von zwei flüchtigen männlichen Personen, welche an der Tat beteiligt gewesen sein sollen.

Der "Haupttäter" wurde von den Zeugen wie folgt beschrieben: ca. 180 cm groß, südländisches Erscheinungsbild, 28-30 Jahre alt, schmale Statur, braune kurze Haare, Sonnenbrille, bekleidet mit lachsfarbenem T-Shirt und weißer kurzer Hose. Evtl. trug dieser eine weiße Mütze. Der zweite flüchtige Tatbeteiligte, der das ganze vom Gehweg aus beobachtete und ebenfalls flüchten konnte, wird wie folgt beschrieben: ca. 175 cm groß, südländisches Erscheinungsbild, 28-30 Jahre, schmale Statur, rasierter Bart, dunkelbraune kurze Haare, bekleidet mit dunklem Poloshirt mit Weste und kurzer Hose. Im Nachgang meldete sich ein weiterer Bürger fernmündlich auf der Polizeiwache in Langenfeld, welcher berichtete, dass er am gleichen Tag (03.09.2021) einen ähnlichen Vorfall an der gleichen Örtlichkeit beobachtet habe. Hierzu wurde ebenfalls eine Strafanzeige - diesmal wegen versuchten Raubes - aufgenommen. Zeugen des Vorfalls, die zu diesem Sachverhalt sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Langenfeld, Tel.: 02173/2886310, in Verbindung zu setzen.

Donnerstag, 2. September 2021

Immobilie in Reusrath gesucht

Wir sind auf der Suche nach einer Eigentumswohnung oder kleinem Haus hier im schönen Reusrath. Das Objekt sollte so ca. 80 m2 groß sein und einen Balkon oder Garten haben. Ähnliches kann auch gerne angeboten werden. Startkapital ist vorhanden. Einkommen gesichert. Vielen Dank.

Kontakt unter Scholzmel@web.de oder 0176 20068982.
 

Freitag, 27. August 2021

Aus dem Gemeindebezirk Martin-Luther-Kirche

Gemeindehaus

Fast alles wieder normal im Gemeindehaus. Die Gruppen treffen sich regelmäßig und alle haben sich auch daran gewöhnt: mit Maske, mit Abstand … muss man beim Einkaufen schließlich auch.

Leider hat uns eine Gruppe verlassen:

Der „Männerchor 1860 Reusrath“ löste sich nach 160 Jahren auf. Es fehlte der Nachwuchs.

Schade. Gern haben wir gelauscht bei den Dienstags-Proben im Gemeinde-haus, über das Fässchen geschmun-zelt, dass schon vor der Tür „wartete“ um nach Probenende die Stimmbän-der zu schmieren, uns erfreut an den vielen schönen Konzerten und über die aktive Beteiligung an vielen Veran-staltungen im Gemeindehaus. Danke.

Eine neue Gruppe in unseren Räumen ist eine Senioren-Tanzsportgruppe, die jetzt dienstags-abends im Gemeindehaus ab 20:00 Uhr tanzt/trainiert. Sie tanzen auch gern? Kommen Sie dazu!! Es wird Standard und Latein getanzt.

Eine Gruppe ist vorübergehend dazu gekommen. In den nächsten Wochen sind die Kinder der Kita „Regenbogenland“ aus Leichlingen im Gemeindehaus. Die Räume der Kita in Leichlingen sind stark vom Hochwasser betroffen und werden zz. saniert. Schön, dass wir so kurzfristig helfen können. Schön ist auch, dass die Kath. Kirchengemeinde uns Räume im Pfarrheim St. Barbara zur Verfügung stellt, damit einige unserer Gruppen sich dort vorübergehend treffen können.

Mitgliederversammlung

Es gibt endlich einen konkreten Termin für die Mitgliederversammlung des Fördervereins: 24. September, 18:00 Uhr. Alle Mitglieder erhalten eine Einladung.

Küchensanierung. Verzögert sich leider schon wieder. Nein, nicht wegen Corona, sondern, weil wir keine kurzfristigen Termine bei den Handwerkern bekommen, denn die haben jetzt mit den Folgen der Hochwasserkatastrophe reichlich zu tun.

Eine der wenigen guten Nachrichten zum Hochwasser: Kein Wasser im Keller des Gemeindehauses!! Die umfangreichen Sanierungsmaßnahmen vor zwei Jahren haben sich bewährt!!

Das Sommerfest fällt leider auch in diesem Jahr aus und es gibt auch noch keine konkreten Termine für Reusrath lacht.


Martin-Luther-Kirche

Die Kirche ist jeden Tag zwischen 10:00 und 18:00 geöffnet.

Es finden schon seit einiger Zeit wieder Präsenz-Gottesdienste ohne vorherige Anmeldungen statt. Ob es so bleibt, hängt von den Inzidenzwerten des Kreises Mettmann ab. Die jeweils aktuelle Situation finden Sie auf unserer Homepage: www.kirche-langenfeld.de

Wenn Sie noch nicht an Präsenzgottesdiensten teilnehmen möchten, unter

https://vimeo.com/evkirchelangenfeld oder www.kirche-langenfeld.de

geben es zahlreiche gottesdienstliche Angebote: Videogottesdienste, Musikalische Impulse und Andachten zum Lesen.

Es gibt einige Open-Air-Gottesdienste.

Die Konfirmanden werden am 28. und 29.08 in fünf Open-Air-Gottes-diensten konfirmiert und auch am 26.09. wird nochmal konfirmiert.

Am 19.09. wird das Tauffest nachgeholt, das eigentlich im Mai geplant war, mit vielen Kindern, die z. T. lange auf die Taufe gewartet haben.

Wir hoffen, das Wetter spielt mit.


Der i-Punkt Senioren,

startet nach langer Corona-Pause am 19.8. Neu!: Jetzt in den Räumen der Katholischen öffentli-chen Bücherei im Pfarrheim St. Barbara, in Reusrath.

„Wir sind jetzt an einem zentraleren Ort und können regelmäßige Beratungszeiten anbieten“, freut sich Christa Kiwitt, eine der

ehrenamtlichen Beraterinnen.

Immer donnerstags von 16 bis 17 Uhr gibt es Hilfe für Ratsu-chende.

Oder unter: 149123 bei Pfarrerin Annegret Duffe

oder i-punkt-senioren-reusrath@kirche-langenfeld.de

oder Nicole Janeck-Lierenfeld, Engagementförderin

49961-13,  nicole.janeck-lierenfeld@kklangenfeld.de


Schöner lesen

Das Wichtigste beim Lesen sind die Pausen! Das ist nur einer von vielen hilfreichen Hinweisen, die das öffentliche Lesen (z. B. für Lektoren) noch schöner machen. In vier Workshops, mit vielen praktischen Übungen und im gegenseitigen Austausch werden Sie eine Menge lernen. Kommen Sie einfach dazu!!

Christl Sommerfeld, erfahrene Lektorin, Autorin und Vorleserin teilt ihre Erfahrungen und leitet die Zusammenkünfte. Termine jeweils samstags von 10 bis 12 Uhr, 25.9./30.10./27.11./18.12. in der Martin-Luther-Kirche.

Bücherei St. Barbara lädt ein zum Tag der offenen Tür am Samstag, den 04.09.

Kennen Sie die Bücherei in Reusrath? Nein? Das kann man ändern! Sie kennen die Bücherei, dann lernen Sie sie noch besser kennen!

 Am Samstag, den 04.09.2021 lädt das Büchereiteam der Bücherei St. Barbara von 11:00 bis 17:00 zum Tag der offenen Tür ein.

 Kommen Sie einfach ungezwungen vorbei. Es wird für Jeden etwas geboten:

-    Lockere Unterhaltung unter Freunden
-       Spiele für die Kinder
-       Austausch über Bücher, Autoren, Gesellschaftsspiele
-       Auf Wunsch kurze Führungen durch die Bücherei
-       Antiquariatsverkauf

 Dazu gibt es Brötchen mit Würstchen vom Grill, Kaffee und Kuchen sowie Kaltgetränke - auf Wunsch gerne auch ein Gläschen Sekt.

Das Team freut sich auf Euren / Ihren Besuch.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne direkt an das Büchereiteam (02173 / 148472) oder unter 0172 8176028.

 

Dienstag, 17. August 2021

Einbruch in der Barbarastraße

In der Zeit vom Donnerstagnachmittag des 12.08., 16.00 Uhr, bis zum Freitagmorgen des 13.08.2021, 08.00 Uhr, kam es an der Barbarastraße in Reusrath zum Einbruch in ein aktuell wegen Renovierungsarbeiten unbewohntes Einfamilienhaus. Aus dem Gebäude verschwanden nach ersten Erkenntnissen verschiedene Gerätschaften und Elektrowerkzeuge im Wert von mehreren hundert Euro.